BannAni

 
Bann wenn u aber
Aquarienwasser

Unentbehrlich für die
Förderung des Stoffwechselkreislaufs
und einen stabilen
Gashaushalt,
ist der Einschluss
der Wasseroberfläche
in den Filterkreislauf.

Ist eine Bodenfluterheizung für
die Temperaturführung im Bodengrund geeignet ?

Die Temperaturführung im Bodengrund.
Ein Zusammenhang von Temperatur und Pflanzenwuchs ist in der Temperaturführung vom Aquarienbodengrund und dem Aquarienwasser darüber zu sehen.
Wie in vielen Jahren der Praxis festgestellt, wachsen die Pflanzen in jenen Becken am besten, in welchen der Bodengrund etwas wärmer ist als das Wasser darüber. 
Die Betonung liegt hierbei ganz deutlich auf etwas. 
Denn in Becken mit 3°C bis mehr als 20°C schwankenden, wärmeren Bodengrund bricht das Wachstum zusammen.
Auch hier stellt sich die Frage "Warum ist das so?" Nach unserer Meinung liegt der Grund in der Dimension oder Grössenordnung der Durchströmung des Bodengrundes welcher durch die Temperaturdifferenz von Boden zum Wasser ausgelöst wird.
Regelmässig bei Bodenheizungen (Bodenfluterheizung) deren Temperaturmessung im Aquarienwasser vorgenommen wird liegt die Bodentemperatur im ungünstigen Bereich.

Durch aufsteigendes wärmeres Wasser und einsickerndes kälteres Wasser wird der Boden mit organischem Material, Nährstoffen, Sauerstoff und CO² versorgt.
Dabei ist es wichtig, dass die angeregten Strömungen im Boden äusserst schwach sind um eine Bildung von biochemisch unterschiedlichen Klimazonen zu zulassen.
Dies vorausgesetzt findet man langfristig im Boden zwei Schichten.  Die obere sauerstoffhaltige (aerobe) Schicht und die untere sauerstoffarme (anaerobe) Schicht.  Die obere Schicht übernimmt die Aufgabe eines grossen Biofilters.  Hier werden einsickernde Abfallstoffe abgebaut bzw. oxidiert.  Die untere Schicht ist der Lebensraum für sogenannte anaerobe Bakterien, die in diesem Kleinklima Nährstoffe reduzieren, d.h. den zuvor gebundenen Sauerstoff entziehen.
Als Folge davon liegen die Nährstoffe in einer Form vor, die für die Pflanzen optimal aufnehmbar ist.
Die untere Schicht ist damit die wichtigste Nährstoffquelle für die Pflanzen
und ist entscheidend für den Pflanzenwuchs. Der kontinuierliche, schwache Temperaturunterschied von Boden zum Wasser unterstützt die Bildung dieses Schichtaufbaus entscheidend.

Für den Aquarianer wird hiermit die Pflege des Bodengrundes zu einer sehr wichtigen Aufgabe der er besondere Aufmerksamkeit schecken sollte.  
 Wasserwechsel und VARIO-Mulmsauger

Zugegeben, die Sache hört sich recht kompliziert an und ist bestimmt nicht jedem Aquarianer leicht zu vermitteln, aber als Aquarianer sollte man sich bewusst sein, wie eine schwache Bodenerwärmung für guten Pflanzenwuchs sorgen kann und warum der Einsatz von überdimensionierten, schlecht oder gar nicht angesteuerten Bodenheizungen und falsch verstandene Bodenpflege oft nicht zum Erfolg führen.
Hier zeigt sich wieder einmal, daß man im Aquarium nicht Technik der Technik zuliebe einsetzen sollte, sondern schon genau prüfen muss wie sinnvoll die Technik ist und welcher Nutzen zu erreichen ist.
Der Einsatz von Thermoplat und der VARIO-Saugglocke hat sich sehr bewährt und zu gutem Pflanzenwuchs geführt. Thermoplat und die  VARIO-Saugglocke sind innovative, hochwertige Produkt und sind daher eine Investition in einen guten Pflanzenwuchs.

Optimal ist wenn die Temperatur vom Boden zum Wasser nicht mehr als 0,5°C beträgt.

Wasser
Bann chemie rund
Bann chemie
Aquarienchemie 1
Aquarium

Mein Aquarium

Zu unserem
Aquarienwassertest
Eine einfache Methode um festzustellen ob die
Voraussetzungen für den
optimalen Stoffwechsel-
kreislauf in Ihrem Aquarium vorliegen
.

DenisTeiler

Fachvorträge
für Aquarienvereinen,
Ausstellungen
und Veranstalltungen
von und mit
Gerhard Walther
Fordern Sie mich. mehr

DenisTeiler