BannAni

 
Bann wenn u aber
Aquarienwasser
Rossette

Unentbehrlich für die
Förderung des Stoffwechselkreislaufs
und einen stabilen
Gashaushalt,
ist der Einschluss
der Wasseroberfläche
in den Filterkreislauf.

Warum gerade einen VARIO Mulmsauger?

Das Angebot an Mulmsaugern ist gross, aber welche von ihnen ist der Richtige und worauf ist beim Mulmabsaugen zu achten?

Um den Mulm im Aquarium loszuwerden ist es egal welche Art von Mulmsauger verwendet wird!
Die hat jedoch nichts mit Aquarienpflege zutun und man braucht sich nicht zu wundern wenn Pflanzen nicht wachsen und Algen die Vorherrschaft im Aquarium übernehmen.

Die richtige Pflege des Bodengrundes im Aquarium ist ein sehr wichtiger Bestandteil der gesamten Aquarienpflege.
 

Alle Mulmsauger, ob motor- oder luftbetrie- ben, ob mit Filtersack oder Filterflies, auch alle Mulmsauger die eine Kontrolle der Saugtiefe nicht zulassen sind für die Pflege des Bodengrundes im Pflanzenaquarium nicht geeignet.

Warum???
Mit den Mulmsaugern ohne Saugtiefenkontrolle wird unkontrolliert im Bodengrund herum gestochert, dabei werden Bodenbakterien zerstört und diese gleichzeitig mit dem vorher eingebrachtem Pflanzendünger abgesaugt. Besonders gefährlich ist es wenn beim Mulmsaugen über einen Sack oder über Filterflies gesaugt wird.
Über den Sack oder das Filterflies werden aus dem Bodengrund Nitrat, Phosphat, Faulgase und Krankheitserreger z. B. Ichthyophthirius in das Aquarienwasser ausgespült. Denn kein Mulmsack und kein Filterflies ist in der Lage diese Stoffe zurückzuhalten.
Sie werden im Aquarienwasser freigesetzt. Nitrat und Phosphat sind ursächlich verantwortlich für einen schlechten Pflanzenwuchs und fördern die Algenbildung. Faulgase sind Sauerstoffverbraucher, zusammen mit den Krankheitserregern schaden diese den Fischen
und den Pflanzen.

Weitere Links zum Thema

   Natürlicher Bodengrund

   VARIO-Saugglocke

  10 verschiedene Einstellungen

  Wal*Shop

Ist ein OFA am Filter angeschlossen, dann gibt es keine sichtbaren Mulmablagerungen. Trotzdem muß alle Woche einmal die obere Bodenschicht mit der VARIO-Saugglocke, mit Saugtiefenkontrolle, leicht angesaugt werden.
Hier ein Vergleich:  Im Garten wird die obere Erdschicht aufgehäckelt damit der Boden das Wasser aufnehmen und atmen kann.

Wir empfehlen für alle Pflanzenaquarien ob mit oder ohne OFA betrieben: Einmal wöchendlich einen ca. 10 - 15%tigen Wasserwechsel unter Verwendung einer VARIO-Saugglocke
mit Saugtiefenkontrolle.
Dabei wird der Eimer auf einen Stuhl oder Hocker vor das Aquarium gestellt. Am Schlauchende im Eimer wird mit dem Finger die Durchlaufmenge des Wassers regulieren.

Diese Art der Durchlaufregulierung ist die Beste. Alles Andere wie Absperrhähne oder Klemmen sind dafür nicht geeignet.
Nur so ist es möglich einen kontrollierten Wasserwechsel und eine optimale für den Pflanzenwuch sehr wichtige  Bodenpflege durchzuführen.

Wasser
Bann chemie rund
Bann chemie
Neon
Aquarium

Mein Aquarium

Zu unserem
Aquarienwassertest
Eine einfache Methode um festzustellen ob die
Voraussetzungen für den
optimalen Stoffwechsel-
kreislauf in Ihrem Aquarium vorliegen
.

DenisTeiler
Norbert
DenisTeiler

Fachvorträge
für Aquarienvereinen,
Ausstellungen
und Veranstalltungen
von und mit
Gerhard Walther
Fordern Sie mich. mehr

DenisTeiler