BannAni

 
Bann wenn u aber
Aquarienwasser
Rossette

Unentbehrlich für die
Förderung des Stoffwechselkreislaufs
und einen stabilen
Gashaushalt,
ist der Einschluss
der Wasseroberfläche
in den Filterkreislauf.

Die VARIO Saugglocke ist Universell einsetzbar
10 verschiedene Einstellstufen machen es möglich.

Die VARIO-Saugglocke
besteht aus drei Teilen.

Mulmsauger VARIO 2

Adapterröhrchen
 

 

Trennkammer
 

 

 

 

Saugrohr mit
Saugtiefenkontrolle
(Saugschlitze)

Mit Adapterröhrchen für 9/12 mm Schlauch.
langsamer Wasserdurchlauf.

Ohne
Adapterröhrchen für 12/16 mm Schlauch.
schneller Wasserdurchlauf.


Durch aufsetzen und einschieben des Saugrohres auf die in der Trennkammer angebrachten unterschiedlich langen Schienen, können vier verschiedene Arbeitslängen eingestellt werden.
Die Fünfte ergibt sich durch das weglassen des
Saugrohres.

Die einzige Saugglocke
mit der auch Sandböden
ohne Probleme gepflegt werden können.

VarioTeil5

1

Grundeinstellungen

VarioTeil10

(1) Mit Adapterröhrchen für 9/12 mm Schlauch.
Saugrohr gegen die zweitlängste Schiene der Trennkammer drücken, nicht in die Schienen schieben. Langsame Wasserdurchlauf, kontrollierter Wasserwechsel. Beim Saugen nur bis zum Ende der Saugschlitze in den Kies eintauchen (Saugtiefenkontrolle),  so bleiben die Nährstoffe in den tiefer liegenden Zonen erhalten und eine optimale Pflanzen- und Nährstoffpflege ist sichergestellt, Gesamtlänge (1) ca. 30 cm
Unter Berücksichtigung der Kieshöhe, für alle Aquarien ab 40 cm bis 60 cm Höhe geeignet. Für höhere Aquarien, bitte sprechen Sie mit uns. .


(2) Ohne Adapterröhrchen für 12/16 mm Schlauch.
Sonst wie vor jedoch sehr schneller Wasserdurchlauf.
Grosser Wasserwechsel, keine Pflanzenpflege, die Nährstoffe werden dem Bodengrund Teilweise entzogen. 

2

VarioTeil2

7

VarioTeil4

3

Einstellungen 3 - 6

VarioTeil9

4

VarioTeil3

5

VarioTeil8

6

(3 + 5) Mit Adapterröhrchen für 9/12 mm Schlauch.
Wie Grundeinstellung jedoch das Saugrohr je nach dem in die kurze oder mittlere Schiene der Trennkammer drücken.
Langsamer Wasserdurchlauf, kontrollierter Wasserwechsel. Vorgehensweise wie Grundeinstellung.

(4 + 6) Ohne Adapterröhrchen für 12/16 mm Schlauch.
Sonst wie vor jedoch sehr schneller Wasserdurchlauf. Grosser Wasserwechsel, keine Pflanzenpflege, die Nährstoffe werden dem Bodengrund Teilweise entzogen. 

Einstellungen 7 + 8

VarioTeil7

8

(7 + 8) Einstellungen wie vor jedoch das Saugrohr in die Schienen der Trennkammer zusammen schieben.
Für kleine Aquarien bis 30 cm höhe.

(8) Ohne Adapterröhrchen für 12/16 mm Schlauch.

VarioTeil1

9

Einstellungen 9 + 10

VarioTeil6

10

(9) Nur Saugglocken:
Mit Adapterröhrchen für  9/12 Schlauch, langsamer Wasserdurchlauf.

(10) Ohne Adapterröhrchen für 12/16 Schlauch, schneller Wasserdurchlauf,

Für alle Aquarien und Kieskörnungen 
von mehr als 3 - 1 0 mm.
Nur Mulmabsaugen, keine Pflanzenpflege,
alle Mikroorganismen und Nährstoffe
werden zerstört oder abgesaugt.

Weitere Links zum Thema

  Natürlicher Bodengrund

  VARIO-Saugglocke

  Warum gerade einen VARIO

  Wal*Shop

Wasser
Bann chemie rund
Bann chemie
Neon
Aquarium

Mein Aquarium

Zu unserem
Aquarienwassertest
Eine einfache Methode um festzustellen ob die
Voraussetzungen für den
optimalen Stoffwechsel-
kreislauf in Ihrem Aquarium vorliegen
.

DenisTeiler
Norbert
DenisTeiler

Fachvorträge
für Aquarienvereinen,
Ausstellungen
und Veranstalltungen
von und mit
Gerhard Walther
Fordern Sie mich. mehr

DenisTeiler