BannAni

 
Bann wenn u aber
Aquarienwasser

Unentbehrlich für die
Förderung des Stoffwechselkreislaufs
und einen stabilen
Gashaushalt,
ist der Einschluss
der Wasseroberfläche
in den Filterkreislauf.

Aquarieneinrichtung

(1)  Thermoplat Langzeit-Düngeplatten
(2)  Original OFA Oberflächenabsauger
(3)  Wassereinlauf vom Hauptfilter
(4)  Versorgungsschacht
(5)  Brauner Kies  2 - 3 mm Körnung  -
(6)  Auflagen für Felsrückwand

Einrichtung eines Walther-Aquariums

Das Aquarium an einen sonnengeschützen Ort aufstellen.

 

Nicht in der Nähe eines Fensters aufstellen. Die Lichteinstrahlung verursacht Algenbildung.

Mit Thermoplat
Komplet auslegen.

 

Einen Tropfen Silikon unter die Düngeplatte geben und auf den Aquarienboden drücken, damit beim späteren umsetzen von Pflanzen die Düngeplatte nicht mit herausgezogen wird.

Den gewaschenen Kies
darüber Schütten.

 

 Vorne ca. 6 cm, hinten bis zu 15 cm hoch.

Den Saugfilter
ohne Inhalt anschliessen.

 

 

Den Oberflächenabsauger (OFA)
am Ansaugrohr des
Saugfilter anbringen.

 

Der OFA muss genau senkrecht im Aquarium angebracht werden. Den Schwimmer vor dem ersten Gebrauch über Nacht ins Aquarienwasser legen, da sonst die Oberflächenspannung des Wassers und die trockene, wasserabweisende Schwimmeroberfläche (Kunststoff) den Überlauf des Wassers in den Filter verhindert.

Strömungssteuerungskupplung
und das optimale Strömungsbild.

 

Strömungskupplung an den Filterausgang anschliessen. Der Ausgang- (Strömungssteuerung) und der Eingang-  (OFA) zum Filter müssen auf der gleichen Seite im Aquarium angebracht sein.

Heizstab

 

gegenüber des Filter Ein- und Ausgang anbringen.
Bitte den Netzstecker noch nicht mit dem Stromnetz verbinden.

Aquariendekoration

 

Das Aquarium mit Steinen und Wurzeln so dekoriert das nach Möglichkeit mit den Pflanzen zusammen ein  plastisches, harmonisches Bild entsteht.

Saugfilter
mit Filtermaterial füllen.

 

Den Filter von den Schläuchen trennen und öffnen, mit dem vorher gewaschenen neutralen Filtermaterialien füllen, schliessen und mit den Schläuchen verbinden. Im Filter keine Kohle keinen Torf und kein Zeolith verwenden, der Filter muß neutral bleiben.

Das Aquarium
mit Wasser befüllen.

 

Aus der Trinkwasserleitung kommt in der Regel kein unbrauchbares Aquarienwasser. Beim füllen des Aquariums mit Wasser muß darauf geachtet werden dass der Bodengrund nicht aufgewaschen wird, denn sonst lösen sich eventuell die mineralhaltigen Stoffe in der Düngeplatte auf und  das Aquarienwasser wird trüb. Ein  Stück Pappe in das Aquarium legen und  darauf vorsichtig das Wasser schütten.

Filter Probelauf
und OFA Einregulierung.

 

Nach der Befüllung mit Wasser den Filter Probelaufen lassen und den OFA einregulieren. Die Einstellstange des OFA solange nach links drehen bis sich das Schwimmerrohr absenkt und das Wasser von der Wasseroberfläche in den OFA einläuft. Der Wasserstand im Schwimmerrohr muss immer sichtbar bleiben, da sonst Luftblasen mit in den Saugfilter gezogen worden.

Strömungssteuerung

 

Die Strömung mit Hilfe der Strömungssteuerungskupplung so ansteuern das eine Diagonal- und Tiefenströmung entsteht.
Da nach den Filter wieder ausschalten.

Die Bepflanzung

 

Bei der Bepflanzung des Aquariums die Diagonal- und Tiefenströmungen die vom Filter ausgehen beachten. Die Ausgangströmung des Filter muß frei von Pflanzen bleiben, denn diese Strömung ist sehr wichtig für denn Stoffwechselkreislauf  im Aquarium.

Beleuchtung - Brenndauer

 

Die Abdeckleuchte mit den Röhren und den Reflektoren auf das Aquarium legen. Lassen Sie nach Möglichkeit eine Belüftung der Beleuchtung zu, in dem Sie die Abdeckklappen etwas öffnen. So kann kein Schwitzwasser entstehen.
Maximale Brenndauer 10 Stunden.

In Betriebnahme des Aquariums

 

Den Filter einschalten, den OFA nachregulieren. Den Stromstecker für den Stabheizer in die Steckdose stecken, die Temperatur auf ca. 24° - 25° C  eingestellen.
1 Tablette Spormia-fe Sensation auf ca. 80 Liter Aquarienwasser über den Schwimmer des OFA in den Filter gegeben.
Das Aquarium mit der Bepflanzung ohne Fische für ca. 10 bis 14 Tage in Ruhe lassen.

Nach ca. 7 - 10 Tagen

 

den Nitritgehalt messen. Ist kein Nitrit nachweisbar wird ein  10% -  15%tiger Wasserwechsel mit der VARIO-Saugglocke gemacht..
Danach können Fische eingesetzt werden.

Weitere Links zum Thema

   Pflege des Walther-Aquariums

   Mein Aquarium ganz privat

Wasser
Bann chemie rund
Bann chemie
Aquarienchemie 1
Aquarium

Mein Aquarium

Zu unserem
Aquarienwassertest
Eine einfache Methode um festzustellen ob die
Voraussetzungen für den
optimalen Stoffwechsel-
kreislauf in Ihrem Aquarium vorliegen
.

DenisTeiler

Fachvorträge
für Aquarienvereinen,
Ausstellungen
und Veranstalltungen
von und mit
Gerhard Walther
Fordern Sie mich. mehr

DenisTeiler