BannAni

 
Bann wenn u aber
Aquarienwasser

Unentbehrlich für die
Förderung des Stoffwechselkreislaufs
und einen stabilen
Gashaushalt,
ist der Einschluss
der Wasseroberfläche
in den Filterkreislauf.

Kohlensäure

Kohlendioxid ist ein farb- und geruchloses Gas.
Kohlendioxid ist nicht giftig.

Wenn aber unsere Atemlust extrem viel CO² enthält, so kann infolge von Verdrängung
die Sauerstoffaufnahme lebensgefährlich behindert werden; der Mensch erstickt.
Sinngemäß gilt das gleiche auch für den Lebensraum Wasser und seine Bewohner.

Kohlendioxid wiegt 1,53mal schwerer als Luft, es kann daher eine Bodenschicht bilden.
Kohlendioxid bildet im Wasser Kohlensäure und senkt den PH-Wert.
Zuviel CO² im Wasser kann zu Stoffwechselkrankheiten und Erstickungen bei den Fischen führen.
Um die  Stoffwechselkreisäufe aufrecht zu erhalten und damit die Sauerstoffverdrängung nicht zu gross ist dürfen nicht mehr als 16 mg CO² gegeben werden.

 

Die Entstehung von Kohlendioxid

Fast alle  Sauerstoffverbraucher im Aquarium sind zugleich Kohlendioxidquellen.
-  So wird bei der Atmung der Fische und Pflanzen CO² freigesetzt.
-  Bei den  oxidativen Reinigungsprozessen, wie sie im gesamten Aquarium und konzentriert
   im Filter stattfinden, entsteht Kohlendioxid (CO²).
-  Es werden z.B. bei der Aufbereitung von ca. 0,25g Trockenfutter etwa 70mg CO²
   produziert.
-  In den Übergängen der aeroben- und anaeroben  Zonen im Bodengrund arbeiten
   Bakterienkolonien die organischen Ablagerungen (Mulm) auf, dabei entstehen große
   Mengen Kohlendioxyd.
-  Zusätzlich kann auf der Wasseroberfläche eine kompakte CO² Schicht ruhen, da
   Kohlendioxid 1,53-mal schwerer als Luft ist.  (Luftatmende Fische, z.B. Labyrinther,
   können ersticken.)



Kohlendioxidverbraucher

Hauptkonsument sind die Aquarienpflanzen. Für sie ist Kohlendioxid der wichtigste Nährstoff überhaupt, denn rund die Hälfte der pflanzlichen Trockenmasse besteht aus Kohlenstoff!
Sie nehmen einen erheblichen Teil des benötigten CO² auch über die Wurzeln aus dem Bodengrund auf und transportieren es zu den Zentren der Photosynthese.
Liegt der  CO² Gehalt im Wasser nicht unter 1 mg/l und nicht über 16 mg/l, kann man davon ausgehen, dass der Stoffwechsel optimal ablaufen kann.

Wasser
Bann chemie rund
Bann chemie
Aquarienchemie 1
Aquarium

Mein Aquarium

Zu unserem
Aquarienwassertest
Eine einfache Methode um festzustellen ob die
Voraussetzungen für den
optimalen Stoffwechsel-
kreislauf in Ihrem Aquarium vorliegen
.

DenisTeiler

Fachvorträge
für Aquarienvereinen,
Ausstellungen
und Veranstalltungen
von und mit
Gerhard Walther
Fordern Sie mich. mehr

DenisTeiler